NOCH 6 TAGE – UND EINIGE WICHTIGE HINWEISE

Nur noch 6 Tage, liebe Freunde. Dann heißt es wieder “Benefiz Battle” im kleinen Örtchen Falken.

Die letzten Tage waren gekennzeichnet von allerlei Stress, denn nicht immer klappt es mit der Organisation so, wie man sich das vorstellt oder wie manches abgesprochen wird. Es ist uns aber auch zu blöd, für alles mit mit jedem Verträge zu machen. So groß sind wir noch nicht. Glücklicherweise haben wir tolle Unterstützerinnen und Unterstützer an unserer Seite, die uns in der Not sofort und völlig unkompliziert helfen. Sei es, das uns ein bestellter Ausschankwagen flöten geht oder das uns eine ganze Crew absagt.

Aber nun liegen wir in den letzten Tag der Vorbereitung und alles scheint soweit zu laufen. Zumindest bis jetzt. Warten wir´s mal ab.

Noch einige wichtige Hinweise von uns:

PARKEN
Ihr dürft eure Fahrzeuge im gesamten Ort abstellen, das hat uns der Bürgermeister so auch abgenommen. ABER: Achtet bitte darauf, das ihr niemanden behindert, keine Ausfahrten oder Garagen zuparkt und die Rettungswege zum Gelände frei bleiben. Wir haben nicht vor, Fahrzeuge kostenpflichtig zu entfernen, würden uns davor aber auch nicht scheuen. Das Ordnungsamt wird an diesem Tag nicht unterwegs sein, wohl aber die Polizei. Und die verstehen da keinen Spaß. Also seid alle vernünftig und parkt ordentlich. Rechtzeitiges erscheinen sichert Parkplätze ganz vorn.

CAMPEN
Ihr könnt bei uns gegen Voranmeldung campen. Einige haben sich schon angemeldet, denn wir sind (…zumindest dieses Jahr noch) recht begrenzt mit dem Campingplatz (max. 100 Zelte). Meldet euch bitte an unserem Merchstand, wenn ihr campen wollt.

AUSSCHANK
Bei uns gilt das “Wenn alle, dann alle”-Prinzip. Wir nehmen keinen Eintritt, können also nicht mal ansatzweise abschätzen, wie viel Menschen dieses Jahr den Weg zu uns finden. Wir müssen also den Schmalen Grad der Risikobestellung gehen und haben entweder zu viel, zahlen also ggf. Kommissionsgebühren, oder haben zu wenig, dann reicht´s nicht. Wir haben aufgrund der Vorjahresbasis kalkuliert und noch etwas draufgepackt. Es müsste also reichen. Aber wenn alle, dann alle. Das wäre uns zumindest ab liebsten. Nicht nur, weil wir dann nur Leergut zurückgeben können, sondern auch, weil sich der Spendentopf dann ordentlich füllt. Im Übrigen ist die Plörre von Bier aus dem Vorjahr dieses Jahr nicht mehr am Start.

Soweit war´s das schon an dieser Stelle.

Ich selbst bin ab Donnerstag durchgehend auf dem Gelände. Wir bauen das Gelände um (dieses WE war ja Beachvolleyball vom SG Falken) und bestücken die Bühne mit haufenweise Licht- und Tontechnik, LED-Leinwänden und allem, was so dazugehört. Wer auf dumme Gedanken kommt, dem sei gesagt, das wir durchgehend Nachtwachen dahaben. Und wer nicht mit einem Stein am Bein in der Werra landen will, der lässt unseren Kram in Ruhe. Bei den Kolleginnen und Kollegen vom Jacken Festival wurden vor kurzem Scheinwerfer von einem Gerüst abmontiert und geklaut. Sowas wird bei uns nicht passieren. Das ist niederträchtig und kann eigentlich nur von kleinhodigem und degenriertem Abschaum begangen werden. Zumal die Scheinwerfer der Sicherheit der Besucherinnen und Besucher gedient haben. Also seid gewarnt: Wir machen keine Gefangenen und es gibt keine Verhandlung!

Wir wünschen euch allen eine gute Anreise.
Stay Metal,
Stay Benefiz.

Greetz, Dreas Kah


Only 6 days left. Then it’s time again “Charity Battle” in the small village Falken.

The last few days were characterized by all sorts of stress, because it does not always work out with the organization as one imagines or as some things are discussed. But it is also too stupid for us to do everything with each with contracts. We are not that big yet. Fortunately, we have great supporters on our side, who help us in an emergency immediately and completely uncomplicated. Whether it’s a flute for an ordered delivery truck or a whole crew cancels us.

But now we are in the last day of preparation and everything seems to be going so far. At least until now. Let’s wait and see.

Some important information from us:

PARK
You are allowed to park your vehicles in the whole place, so the mayor has taken us as well. BUT: Please make sure that you do not obstruct anyone, park no exits or garages and leave the escape routes to the area free. We do not intend to remove vehicles for a fee, but we would not shy away from that. The public order office will not be on this day, but the police. And they do not understand fun. So all are reasonable and park properly. Timely parking secures parking at the very front.

CAMP
You can camp with us by appointment. Some have already registered, because we are (at least this year still) quite limited with the campsite (max 100 tents). Please contact our merch stand if you want to camp.

SERVING
For us, the “if all, then all” principle applies. We do not accept entry, so we can not even begin to estimate how many people will find their way to us this year. So we have to go the Narrow Degree of Risk Order and either have too much, so pay Commission fees if necessary, or have too little, then it is not enough. We have calculated based on the previous year’s basis and increased a little. It should be enough. But if the drinks are all, then they are all. At least that would be our favorite. Not only because then we can only return empties, but also because the donation pot then fills up properly. Incidentally, the beer porridge from the previous year is no longer starting this year.

So far that’s it at this point.

I myself am on Thursday continuously on the site. We are rebuilding the area (this WE was beach volleyball from SG Falken) and equip the stage with heaps of light and sound technology, LED screens and everything that goes with it. Whoever comes up with stupid thoughts should be told that we are constantly monitoring the night. And who does not want to land with a stone on the leg in the river Werra, leaves our stuff alone. Heads of the Jacken Festival recently removed headlamps from a scaffolding and stolen them. Something like that will not happen to us. This is vile and can only be committed by stupid and degenerate scum. Especially as the floodlights have served the safety of the visitors. So be forewarned: We do not make prisoners and there is no negotiation!

We wish you all a good journey.
Stay Metal,
Stay Benefit.

Greetz, Dreas Kah